Neue Boden- und Bauschuttdeponie (DK 0)

Neue Bodenaushub- und Bauschuttdeponie

Die Entsorgung von unbelasteten Bodenaushub und Bauschutt wird seit Mai 2015 vom A.V.E. Eigenbetrieb auf der neuen DK 0-Bodendeponie „Alte Schanze“ gewährleistet. Vor der Erstanlieferung sind von Seiten der gewerblichen Anlieferer einige Formalitäten zu erfüllen, um eine reibungslose Annahme gewährleisten zu können. Informationen dazu erhalten Sie von uns unter Tel. 05251 / 18 12 – 24 oder – 34.

Die Abfallstoffe und Entgelte zzgl. MwSt. entsprechen weitgehend denen der Boden- und Bauschuttdeponie „Atlas“ in Paderborn, wo die Annahme Ende April 2015 eingestellt worden ist:

» unbelastete Bauschuttgemische – AVV-Nr. 17 01 07    6,20 €/t   Mindestentgelt:  4,20 €
» unbelasteter Bodenaushub – AVV-Nr. 17 05 04            4,20 €/t   Mindestentgelt:  3,36 €

Siehe dazu auch unsere aktuelle Gebühren- und entgeltordnung 2016.

Hintergrundinformationen

Nachfolgend einige technische Informationen zur Errichtung der neuen Bodenaushub- und Bauschuttdeponie (BBD) und des neuen Fernwärmenetzes (FWN) im Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ …

Die neue „BoBa“ mit Fernwärmenetz kurz und knapp vorgestellt

Neue Boden- und Bauschuttdeponie im Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ wird am 27. April in Betrieb genommen – Pressemitteilung vom 16.04.2015