Altglas – ein wertvoller Rohstoff

100_0379Einweggläser und -flaschen werden im Kreis Paderborn in Altglascontainern erfasst. An den kommunalen Glascontainer-Standorten befinden sich jeweils farblich gekennzeichnete Behälter für Weiß- und Buntglas (Grün- und Braunglas) oder für die Dreifarbtrennung nach Weiß-, Grün- und Braunglas.

Der Vorteil des Glasrecyclings ist die Einsparung von Primärrohstoff und Energie. Auf Grund des technischen Prozesses können die Scherben strikt nach Farben sortiert wieder zu gleicher Qualität und Farbe verarbeitet werden. Die Recyclingquote liegt bei ca. 90 Prozent.

Wohin kommen blaue, rote oder sonstige andersfarbige Flaschen?
Solches Behälterglas gehört in den Container für Buntglas (Grün- u. Braunglas) bzw. bei Dreifarbtrennung in den Grünglascontainer. Im Gegensatz zu Weißglas können bei dem Bunt- oder Grünglas andersfarbige Scherben beigemischt werden, ohne dass die Qualität des neuen Glases leidet.

Glas ist nicht gleich Glas
Nur restentleerte Glasverpackungen, also Getränkeflaschen aus Glas, Konservengläser, Flakons aus Glas, dürfen nach Farben sortiert durch die Einfüllstutzen der Altglascontainer geworfen werden.

Ein klares STOP-Zeichen gibt es aber für Kristallglas, Fensterglas, Spiegelglas, feuerfeste Gläser (z.B. von Auflaufformen, Thermoskanneneinsätze oder Glas-Kaffeekannen). Solche Gläser haben eine andere chemische Zusammensetzung und einen anderen Schmelzgrad. Außerdem sind sie häufig mit anderen Materialien verbunden. In Kleinmengen können diese in die graue Hausmülltonne gegeben werden. Auch Keramik, Steingut und Porzellan hat in den bereit gestellten Altglascontainern nichts zu suchen, da diese andere Schmelzverhalten haben. Solche Verunreinigungen im Altglas können einen Ausschuss der gesamten Charge von der Wiederverwertung bedeuten.

Die meist aus Weißblech oder Kunststoff bestehenden Verschlüsse von Gläsern und Flaschen gehören in die Wertstofftonne.

Aber: Mehrweg ist besser! Grundsätzlich sind Einweggläser und -flaschen gegenüber Mehrwegpfandsystemen keine sinnvolle Alternative, denn eine Pfandflasche /-glas kann im Durchschnitt ca. 30 bis 40 mal wiederbefüllt werden.

Lesen Sie mehr über die richtige Glastrennung im nachfolgenden Link …

Nicht alles passt ins Altglas – Eine Initiative der Glasrecycler