In Deutschland fallen alljährlich rund 600.000 Tonnen Altreifen an. Ihre Entsorgung unterliegt hierzulande keiner speziellen gesetzlichen Regelung. Etwa ein Viertel der anfallenden Reifen werden runderneuert. Daneben erfahren Altreifen durch Granulierung eine Wiederaufarbeitung oder dienen als fossiler Ersatzbrennstoff (Energiegehalt wie Braunkohle) in Zementwerken.

Fragen Sie Ihren Reifenhändler, ob er zur Entgegennahme Ihrer Altreifen bereit ist.

Im Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ werden Altreifen bis max. zehn Stück und gegen Gebühr (133,00 €/t bzw. Mindestgebühr: 8,00 € pro Anlieferung im Pkw-Kofferraum) angenommen. Die Reifen müssen von der Felge abgezogen sein.

Bei größeren Mengen nennen wir Ihnen spezielle Altreifenentsorger aus der Region. Rufen Sie uns an.