Gewerbe / Industrie / Entsorgungsnachweise

Abfalltrennung bei Gewerbe- und Industriebetrieben ist nicht immer eine einfache Angelegenheit. Je nach produktiver Ausrichtung des Unternehmens unterscheiden sich die Abfälle nach Art, Menge und Zusammensetzung.

Impressionen14Entsprechend den Anforderungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes sowie der Gewerbeabfallverordnung sind die Unternehmen verpflichtet, ihre Abfälle getrennt zu halten und zu entsorgen. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz unterscheidet zwischen Abfällen zur Verwertung, die jedes Unternehmen eigenverantwortlich und nachprüfbar zu verwerten hat, und Abfällen zur Beseitigung, die im Kreis Paderborn über das Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ zu entsorgen sind.

Nachfolgend werden noch eine Reihe von Abfällen aus dem gewerblich-industriellen Bereich vorgestellt, die es zu beachten gilt bzw. an die spezielle Annahmebedingungen im Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ geknüpft sind. Nähere Informationen erhalten Sie per Doppelklick:


Entsorgungsnachweise
Gemäß der „Verordnung über Verwertungs- und Beseitigungsnachweise“, kurz Nachweisverordnung (NachwV), sind alle Abfallerzeuger, bei denen insgesamt mehr als 2.000 Kilogramm gefährliche Abfälle im Jahr anfallen, verpflichtet, die ordnungsgemäße Entsorgung aller gefährlichen Abfälle der Abfallbehörde nachzuweisen.Die Abfallverzeichnisverordnung (AVV) regelt die Einstufung gefährlicher Abfälle.

Der A.V.E. Eigenbetrieb hilft Ihnen bei der Erstellung eines Entsorgungsnachweises. Die Bearbeitung ist kostenfrei. Rufen Sie uns an unter Tel. 0 52 51 / 18 12 – 21 / – 24

Gegebenenfalls entstehende Gebühren bei anderen Behörden (z.B. Bestätigung des Sammelnachweises für gefährliche Abfälle) hat der Abfallerzeuger zu tragen.

Beachten Sie bitte, dass das Entsorgungsnachweisverfahren rechtzeitig vor der eigentlichen Entsorgung abgewickelt sein muss.

Was bei Entsorgungsnachweisverfahren noch zu beachten ist, erfahren Sie auf der Internetseite des Kreises Paderborn (Umweltamt – Sachgebiet Abfallwirtschaft):

Kreis Paderborn – Umweltamt / Sachgebiet Abfallwirtschaft


Formblatt Grundlegende Charakterisierung

für die Ablagerung und Verwertung von Abfällen gemäß Deponieverordnung (DepV).

Bitte füllen Sie als gewerblicher Abfallbesitzer das nachfolgende Formblatt (11 Punkte) vollständig aus und senden Sie uns dieses zu.

Formblatt Grundlegende Charakterisierung

Bestehen dazu Fragen, wenden Sie sich bitte direkt an den A.V.E. unter Tel. 05251 /18 12 – 21 bzw. – 24.

Übrigens: Die gewerbliche Beratung gehört zum Kundenservice des A.V.E. und ist selbstverständlich für Sie kostenfrei. Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gern!